MANOY® Nutring

Bauart 651

Anfrage starten
MANOY® Nutring

Bauart 671

Anfrage starten
MANOY® Nutring

Bauart 691

Anfrage starten

TECHNISCHE DATEN

außen dichtend außen dichtend außen dichtend
Bewegungsart Bewegungsart Bewegungsart
linear, bedingt rotativ, bedingt statisch linear, bedingt rotativ, bedingt statisch linear, bedingt rotativ, bedingt statisch
Wirkrichtung Wirkrichtung Wirkrichtung
einseitig einseitig einseitig
Betriebsdruck (MPa) Betriebsdruck (MPa) Betriebsdruck (MPa)
45 30 40
Geschwindigkeit (m/s)
linear
Geschwindigkeit (m/s)
linear
Geschwindigkeit (m/s)
linear
5 5 5
Ø-Bereich (mm) Ø-Bereich (mm) Ø-Bereich (mm)
7 bis 700 7 bis 3000 7 bis 700
Nutart Nutart Nutart
geteilt

geteilt

geteilt

Bauart 651 außen dichtend
Bewegungsart linear, bedingt rotativ, bedingt statisch
Wirkrichtung einseitig
Betriebsdruck (MPa) 45
Geschwindigkeit (m/s)
linear
5
Ø-Bereich (mm) 7 bis 700
Nutart geteilt
Bauart 671 außen dichtend
Bewegungsart linear, bedingt rotativ, bedingt statisch
Wirkrichtung einseitig
Betriebsdruck (MPa) 30
Geschwindigkeit (m/s)
linear
5
Ø-Bereich (mm) 7 bis 3000
Nutart geteilt
Bauart 691 außen dichtend
Bewegungsart linear, bedingt rotativ, bedingt statisch
Wirkrichtung einseitig
Betriebsdruck (MPa) 40
Geschwindigkeit (m/s)
linear
5
Ø-Bereich (mm) 7 bis 700
Nutart geteilt

ANWENDUNGSBEREICHE

  • Der MANOY® Nut­ring ist ein druck­ak­ti­vier­ba­res Dicht­sys­tem. Damit ist die Gesamt­dicht­kraft immer nur so groß, wie dies zum Dich­ten des anste­hen­den Drucks erfor­der­lich ist. Die­se Rei­bungs­op­ti­mie­rung wirkt ener­gie­spa­rend 
  • Der MANOY® Nut­ring dich­tet Gase, Flüs­sig­kei­ten und in Son­der­aus­füh­rung auch hoch­vis­ko­se und pastö­se Medi­en

MERKMALE

  • Hohe che­mi­sche Resis­tenz und phy­sio­lo­gi­sche Ver­träg­lich­keit 
  • Ide­al auch für Ven­ti­le, Arma­tu­ren, Stoß­dämp­fer, Anla­gen- und Maschi­nen­bau 
  • Eine Ein­schnapp­mon­ta­ge über den Bund­durch­mes­ser ist mög­lich, soll­te aber ver­mie­den wer­den. Geteil­te Ein­bau­räu­me sind vor­zu­zie­hen

TEMPERATURBEREICH

Bau­art 671:

Von ‑54 bis +200 °C (kurz­zei­tig bis 260 °C)

Bau­art 651 und 691:

Von ‑100 bis +200 °C (kurz­zei­tig bis 260 °C)

Im Ein­zel­nen abhän­gig von der Werk­stoff­wahl des Dicht­rings und des O‑Rings. Bei höhe­ren Anfor­de­run­gen an den Tem­pe­ra­tur­ein­satz­be­reich sind feder­be­stück­te Aus­füh­run­gen vor­zu­zie­hen.

WERKSTOFFE

IDG-Werk­stoff des Dicht­rings

  • 91B (Pneu­ma­tik)
  • 62A (Hydrau­lik)

Elas­to­mer des O‑Rings

  • NBR
  • FKM (erhöh­te chemische/thermische Belas­tung)
  • EPDM (Dampf­ein­wir­kung)

Werk­stoff der Feder

  • IDG-Werk­stoff R43 (rost­frei­er Stahl, Werk­stoff-Nr. 1.4310)

Werk­stoff­be­schrei­bung und wei­te­re Werk­stof­fe für erwei­ter­te Anwen­dun­gen MEHR ERFAH­REN >