MANOY Prä­zi­si­ons­dich­tun­gen
PTFE-Kon­struk­ti­ons­tei­le wer­den span­ab­he­bend her­ge­stellt. Eine Fer­ti­gungs­tech­nik, die eine sehr spe­zi­el­le Kom­pe­tenz vor­aus­setzt.

Um die gro­ße Band­brei­te der MANOY® Dich­tun­gen, z. B. lie­fer­ba­re Durch­mes­ser­be­rei­che von 3 bis 3.000 mm, mit jeweils opti­ma­ler Qua­li­tät her­zu­stel­len, nutzt IDG ver­schie­de­ne Fer­ti­gungs­stät­ten.

Alle Fer­ti­gungs­pro­zes­se erfol­gen streng nach den IDG Maß­ga­ben. Als Werk­stof­fe kom­men aus­schließ­lich zer­ti­fi­zier­te MANOY Com­pounds zum Ein­satz.

Für Anpas­sungs­kon­struk­tio­nen und neu ent­wi­ckel­te Kun­den­tei­le wer­den 0‑Serien für Test­zwe­cke in jeder gewünsch­ten Men­ge her­ge­stellt. Dabei kommt das Her­stel­lungs­ver­fah­ren der spä­te­ren Serie zur Anwen­dung.

O‑Ringe, Vier­lip­pen­dicht­rin­ge, Wel­len­dicht­rin­ge, Abstrei­fer und Form­tei­le von IDG sind Qua­li­täts­pro­duk­te, die auf höchs­tem Fer­ti­gungs­le­vel durch Vul­ka­ni­sie­ren her­ge­stellt wer­den.

Neben indus­trie­ty­pi­schen For­ma­ten bie­tet IDG ein außer­ge­wöhn­lich sor­tier­tes Lager an For­men mit einer gro­ßen Viel­falt an Durch­mes­sern, Schnur­stär­ken und Pro­fi­len (z. B. Vier­lip­pen­dicht­ring).